Klima- und Energiemodellregion erhält Zuschlag für weitere 3 Jahre

5 Gemeinden umfassen Energiemodellregion

Klima- und Energiemodellregion erhält Zuschlag für weitere 3 Jahre

Seit 2015 ist die Marktgemeinde Riegersburg Teil der Klima- und Energiemodellregion der Netzwerk Südost GmbH. Diese umfasst fünf Gemeinden - neben Riegersburg die Gemeinden Unterlamm, Fehring, Kapfenstein und St. Anna am Aigen. Was 2002 als bloße Einkaufsgemeinschaft begann, entwickelte sich zu einer Gemeindekooperation, die ihresgleichen sucht. Die Klima- und Energiemodellregion zählt zu einer der am längsten aktiven Modellregionen in ganz Österreich. Stolz präsentieren die fünf Bürgermeister die erfolgreiche Bilanz.

 

Einen Schwerpunkt stellt in der Marktgemeinde Riegersburg die E-Mobilität dar. Man wird nicht müde, in eine adäquate Ladeinfrastruktur zu investieren. Bereits 14 E-Ladestationen wurden in den letzten Jahren in der Region errichtet. "Und der Ausbau geht weiter - noch heuer soll eine zweite E-Ladestation beim Seebad errichtet werden", verrät Bgm. Reisenhofer. Die Marktgemeinde Riegersburg beteiligt sich am Projekt "eautoteilen im Steirischen Vulkanland". E-Fahrzeuge können online gebucht und ausgeliehen werden. Im Herbst des letzten Jahres wurde eine Photovoltaikanlage bei der Kläranlage Riegersburg mit einer Leistung von 23 kWp errichtet. Eine zentrale Rolle spielt auch die Bewusstseinsbildung. Alle Schulen nahmen am „Klimaschulen-Projekt“ teil und widmeten ein ganzes Jahr den erneuerbaren Energien.

Erfreut ist man über den Zuschlag vom Klima- und Energiefonds. Die fünf Gemeinden rund um die Netzwerk GmbH wurden mit der Weiterführung der Klima- und Energiemodellregion um weitere 3 Jahre - bis 2020 - beauftragt. "Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind" so Geschäftsführer der Netzwerk GmbH Bgm. Hammer.

Die Gemeinden haben viel vor. Die Bevölkerung erhält die Möglichkeit, eine Vor-Ort-Heizungsberatung kostenlos in Anspruch zu nehmen (siehe Gutschein in der Oster-Ausgabe der Gemeindezeitung). Für Betriebe wird ein Photovoltaik-Check angeboten. Jetzt ist der optimale Zeitpunkt dafür – seit März besteht die neue Photovoltaik-Bundesförderung.